Willkommen beim Forum des amtierenden D1-Meister VfB Rotenhain-Bellingen!
Forum Übersicht - Die Saison 2009/2010 » Bamberg meldet Insolvenz an
Willkommen im Forum des amtierenden Meisters der Kreisliga D1! VfB Rotenhain-Bellingen
X

#1

Bamberg meldet Insolvenz an

in Die Saison 2009/2010 11.05.2010 17:10
von R F - Paparazzi No. 3 | 985 Beiträge | 1071 Punkte


Mit der Eintracht steht letzter Absteiger fest
Die Abstiegsfrage in der Regionalliga Süd ist entschieden: Nachdem bereits der SSV Reutlingen durch seinen Insolvenzantrag vom 23. März als erster Absteiger feststand und Bayern Alzenau mit einem Rückstand von 14 Punkten auf das rettende Ufer sportlich nicht mehr zu retten war, steht nun mit Eintracht Bamberg auch der dritte Absteiger fest: Die Oberfranken mussten am Dienstag (11.05.2010) ebenfalls einen Insolvenzantrag stellen.

Quelle: Kicker Homepage

1. FC Eintracht Bamberg - Insolvenz
Vorläufiger Verwalter bestimmt

Gestern Vormittag wurde der Insolvenzantrag des 1. Vorsitzenden, Holger Eckert, von Domreiter-Manager Jan Vetter beim Amtsgericht Bamberg eingereicht. Schon wenige Stunden später war der vorläufige Insolvenzverwalter benannt. Rechtsanwalt Volker Böhm, Kanzlei Schultze & Braun, nahm bereits am Nachmittag die Arbeit auf und informierte sich über erste Einzelheiten. Schon am Abend wurde die erste Mannschaft über die möglichen Verfahrensweisen informiert und erhielten Antworten auf drängende Fragen.
Zunächst wird Volker Böhm sich darum kümmern, den Spielbetrieb der Punkt und Pokalspiele uneingeschränkt aufrecht zu erhalten. Zudem soll in der folgenden Zeit geprüft werden, in wie weit das Konzept des kommenden Jahres tragbar ist.

Quelle: Vereinshomepage 12.05.2010

--------------------------------------------------------------------------------
Insolvenzanmeldung - 11.05.2010

Am heutigen Tage hat der 1. FC Eintracht Bamberg beim Amtsgericht Bamberg die Insolvenz eingereicht. Nähere Informationen dazu erhalten Sie in Kürze an dieser Stelle.

Quelle: Vereinshomepage 12.05.2010





++++++++++ DIE AUFSTEIGER 03 ++++++++++

++++++++++ FANATICS FOREVER ++++++++++

THE WOLFPACK - PUBLIC ENEMY NO. 1


zuletzt bearbeitet 12.05.2010 12:41 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2

RE: Bamberg meldet Insolvenz an

in Die Saison 2009/2010 11.05.2010 17:12
von R F - Paparazzi No. 3 | 985 Beiträge | 1071 Punkte

Augen zu und durch! Auch Siegen hats nach der Insolvenz 2008 gepackt! Besser pleite als Vereinsauflösung!

Aber traurig wofür Sponsoren aus der Region ihr Geld ausgeben!!!!

Wo sind all die Bamberger Brauereien???? Ja beim Basketball rollt der Rubel!?

Nieder mit dem Sport-Kommerz!





++++++++++ DIE AUFSTEIGER 03 ++++++++++

++++++++++ FANATICS FOREVER ++++++++++

THE WOLFPACK - PUBLIC ENEMY NO. 1


zuletzt bearbeitet 11.05.2010 17:12 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3

RE: Bamberg meldet Insolvenz an

in Die Saison 2009/2010 11.05.2010 21:18
von Spielverderber aus LH | 141 Beiträge | 141 Punkte

Doot dout mer leid, jetzt echt Jungenz hey! Immer uf de Klaaane! Wiviel Schulde hatte denn damals die Dortmunner und dorfte in der Ligscha bleibe! Geld regiert de Welt wa!


Langenhahn ist die Macht!!!


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#4

RE: Bamberg meldet Insolvenz an

in Die Saison 2009/2010 11.05.2010 22:28
von R F - El Presi No. 6 | 1.903 Beiträge | 2963 Punkte

offizielle Stellungnahme des DOMREITER Fanclubs Westerwald im 1.FC EINTRACHT BAMBERG - FORUM

Leider ist heute ein schwarzer Tag für den 1.FC Eintracht Bamberg. Trotz dieser unerfreulichen Nachricht stehen wir weiter voll hinter dem Verein. Wir werden mit einer kleinen Gruppe auch gegen Darmstadt im Stadion sein. Auch unsere RETTER-Schal-Aktion läuft weiter. Schön ist, dass sogar ein ehemaliger Bamberger Jugendspieler aus Stuttgart und ein Sympathisant aus Saalfeld/Saale den FCEB durch den Kauf eines Schals unterstützen wollen.

Egal wie es weiter geht, auch in der kommenden Saison werden wir zum 1. FC Eintracht Bamberg zur Seite stehen. Diese Saison war leider für alle Beteiligten sehr unglücklich gelaufen. In dieser Situation denken wir natürlich auch an das Spiel in Alzenau, wo sich unser Präsident schwer verletzte, aber trotzdem von zu Hause aus den Bambergern die Daumen drückte und für Unterstützung des Vereins warb. Schade, dass es trotzdem nicht gereicht hat!

DOMREITER Fanclub Westerwald


------------- UNSERE TREUE, UNSERE LIEBE, UNSER VEREIN --------------

---------------------------VfB ROTENHAIN-----------------------------


------------------ Geilster Fanclub im Westerwald -------------------

--------------- natürlich die "ROTENHAIN Fanatics" ------------------
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#5

RE: Bamberg meldet Insolvenz an

in Die Saison 2009/2010 11.05.2010 22:30
von R F - El Presi No. 6 | 1.903 Beiträge | 2963 Punkte

Spielverderber: Stimme dir voll zu! Die kleinen Vereine haben leider keine Lobby beim DFB!


------------- UNSERE TREUE, UNSERE LIEBE, UNSER VEREIN --------------

---------------------------VfB ROTENHAIN-----------------------------


------------------ Geilster Fanclub im Westerwald -------------------

--------------- natürlich die "ROTENHAIN Fanatics" ------------------
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#6

RE: VFB-Treff

in Die Saison 2009/2010 12.05.2010 01:35
von DJK Druide | 5 Beiträge | 5 Punkte

Das Feuer des purpurroten Akolyten hält uns warm. Ave Gruß Der Druide.. Mögen euch Die Sandalen der Weihung immer einen Schritt voraus sein.Gruß Der Alptraumbeender....



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#7

Insolvenz und kein Ende!!!

in Die Saison 2009/2010 12.05.2010 19:35
von R F - El Presi No. 6 | 1.903 Beiträge | 2963 Punkte

Hoffentlich beendest du auch diesen Insolvenz-Alptraum


------------- UNSERE TREUE, UNSERE LIEBE, UNSER VEREIN --------------

---------------------------VfB ROTENHAIN-----------------------------


------------------ Geilster Fanclub im Westerwald -------------------

--------------- natürlich die "ROTENHAIN Fanatics" ------------------
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#8

RE: Insolvenz und kein Ende!!!

in Die Saison 2009/2010 13.05.2010 16:09
von R F - El Presi No. 6 | 1.903 Beiträge | 2963 Punkte

1. FC Eintracht Bamberg: Insolvenz

Letzte Aktualisierung: 12. Mai 2010

Nicht nur Bambergs Kapitän Peter Heyer fragt sich derzeit, wie es beim Regionalligisten weitergeht; Regionalligist 1. FC Eintracht Bamberg steht nach einem Konkursverfahren 1988 zum zweiten Mal finanziell vor dem Aus. Aufgrund der drohenden Finanzlücke von mehreren Hunderttausend bis zum Saisonende haben die Oberfranken jetzt einen Insolvenzantrag beim Amtsgericht Bamberg eingereicht und mit Rechtsanwalt Volker Böhm bereits einen vorläufigen Insolvenzverwalter benannt. Der nahm noch am Abend die Arbeit auf. Es geht darum, möglichst bis zum 30. Juni das Insolvenzverfahren zu eröffnen, um die sportliche Zukunft des Klubs bestmöglich zu sichern. "Alles andere wäre kontraproduktiv und der Super-GAU", erklärte Holger Eckert, der 1. Vorsitzende des Regionalligisten. Denn der Zeitpunkt der Aufnahme eines Insolvenzverfahrens bestimmt unmittelbar über die sportlichen Optionen. So hat der Insolvenzantrag entgegen anders lautender Meldungen und Gerüchte zunächst keinen Einfluss auf den laufenden Spielbetrieb. Erst wenn das Insolvenzverfahren eröffnet oder mangels Masse abgelehnt wird, steht der 1. FC Eintracht Bamberg als Absteiger fest. Deswegen geht es den Verantwortlichen auch darum, vor dem 1. Juli - dem Beginn der neuen Saison, das Insolvenzverfahren zu eröffnen. Denn aller Wahrscheinlichkeit nach, wird der sportliche Abstieg aus der Regionalliga Süd in die Bayernliga nicht mehr zu verhindern sein. Da es in der Bayernliga kein Lizenzierungsverfahren gibt, stünde einem Start in der höchsten bayerischen Spielklasse vorerst nichts im Weg. Wenn das Insolvenzverfahren allerdings nach dem 30. Juni 2010 eröffnet würde, stünde der Klub sofort als erster Absteiger aus der Bayernliga fest, müsste aber um nicht ganz aus dem Spielbetrieb genommen zu werden zu seinen Meisterschaftsspielen antreten. So absolvierte beispielsweise der 1. FC Schweinfurt 05 nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens im Herbst 2004 alle verbleibenden Bayernligaspiele der Saison 2004/05 als "Pflicht-Freundschaftsspiele", um ein Jahr später in der Landesliga wieder in den regulären Meisterschaftsbetrieb einzugreifen."

Der 1. FC Eintracht Bamberg ist der Spitzenklub hier in Oberfranken. Da ist über den sportlichen Verlust, wenn der Verein absteigt, alles gesagt. Wir alle hoffen jetzt, dass der Verein diese schwierige Situation bewältigen kann", erklärte Oberfrankens Bezirksvorsitzender Karlheinz Bram.

Quelle: BFV


------------- UNSERE TREUE, UNSERE LIEBE, UNSER VEREIN --------------

---------------------------VfB ROTENHAIN-----------------------------


------------------ Geilster Fanclub im Westerwald -------------------

--------------- natürlich die "ROTENHAIN Fanatics" ------------------
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#9

RE: VFB-Treff

in Die Saison 2009/2010 15.05.2010 14:37
von Messi | 46 Beiträge | 46 Punkte

高興起來


MUCHOS SALUDOS LOS FANATICOS


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#10

RE: VFB-Treff

in Die Saison 2009/2010 15.05.2010 14:38
von Messi | 46 Beiträge | 46 Punkte

Ich lerne gerade Chinesisch, zu deutsch: Kopf hoch!


MUCHOS SALUDOS LOS FANATICOS


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#11

Bamberg meldet Insolvenz an

in Die Saison 2009/2010 18.05.2010 13:20
von R F - El Presi No. 6 | 1.903 Beiträge | 2963 Punkte

Abteilungsleitergespräche
Insolvenzverwalter Böhm lädt Abteilungen zum Gespräch

Volker Böhm, seit letzter Woche vorläufiger Insolvenzverwalter, lädt die Abteilungsleiter zum Informations-Gespräch ein. Das Treffen soll am kommenden MIttwoch, nach Ende des Pokalspiels im Fuchsparkstadion gegen 20 Uhr stattfinden. Treffpunkt ist im Clubheim in der Moosstraße. "Mit Volker Böhm haben wir einen Ansprechpartner, der nicht nur abwickelt. Vielmehr ist ihm daran gelegen, die Abteilungen, Mitarbeiter und in Kürze auch die Mitglieder zu informieren", sagt FCE-Manager Jan Vetter.
1. Vorsitzender Holger Eckert fügt hinzu: "Der Verein besteht aus vielen Menschen und so ist es ein wichtiger Bestandteil, dass alle über die aktuellen Sachstände und die weitere Vorgehensweise informiert werden. Wir begrüßen dies natürlich ausdrücklich".

Eingeladen sind nur die entsprechenden Verantwortlichen der jeweiligen Abteilungen. Da die Einladung postalisch zu kurzfristig ist, wird derzeit versucht, alle Abteilungsleiter telefonisch darüber zu informieren.


------------- UNSERE TREUE, UNSERE LIEBE, UNSER VEREIN --------------

---------------------------VfB ROTENHAIN-----------------------------


------------------ Geilster Fanclub im Westerwald -------------------

--------------- natürlich die "ROTENHAIN Fanatics" ------------------
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#12

RE: Bamberg meldet Insolvenz an

in Die Saison 2009/2010 21.05.2010 14:52
von R F - El Presi No. 6 | 1.903 Beiträge | 2963 Punkte

Insolvenz
Abteilungen wurden informiert

Am Mittwoch Abend stellte sich der vorläufige Insolvenzverwalter, Volker Böhm, erstmals den Abteilugsleitern vor. Gemeinsam mit seinem Mitarbeiter, Michael Spiller, wurde hierbei über die ersten Schritte und den möglichen weiteren Verfahrensverlauf informiert.
Dabei machte er klar, dass die Abteilungen gemessen an den Mitgliedern sicherlich den Großteil des Vereins ausmachen und gerade darin ein großes Gewicht im Vereinsgefüge liege. Die Aufmerksamkeit lege er auch in diesem Bereich darauf, dass der Betrieb jeder einzelnen Abteilung nach Möglichkeit auch für die nächsten Woche gesichert werden solle.
Die einzelnen Abteilungen werden nun in den nächsten Tagen Ihre Planzahlen vorlegen. Kritk wurde seitens der Abteilungsleiter insbesondere dahingehend geäußert, dass das Interesse des Hauptvereines an den anderen Sportarten eher mäßig gewesen sei. Dies habe man aber schon über Jahre hinweg feststellen müssen. Nicht alles drehe sich um Fußball. Vielmehr wird gerade in den Abteilungen ruhig und still der Verein und das menschliche Miteinander gelebt, so der einhellige Tenor der Anwesenden.

Quelle: Vereinshomepage


------------- UNSERE TREUE, UNSERE LIEBE, UNSER VEREIN --------------

---------------------------VfB ROTENHAIN-----------------------------


------------------ Geilster Fanclub im Westerwald -------------------

--------------- natürlich die "ROTENHAIN Fanatics" ------------------
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#13

Der Manager packt aus

in Die Saison 2009/2010 26.05.2010 14:01
von R F - El Presi No. 6 | 1.903 Beiträge | 2963 Punkte

Jan Vetter packt aus
Der Manager des 1. FC Eintracht Bamberg gibt als Grund für die Insolvenz interne Querelen an.

„Erfahrungsmangel und eine gesteigerte Beratungsresistenz“ – das sind laut Vetter die Hauptgründe für die Insolvenz des Fußball Regionalligisten.

Als er zum Verein kam, habe er sich die Unterlagen zur Finanzlage wochenlang zusammen betteln müssen, das Sponsoring sei chaotisch gewesen, es gebe Unstimmigkeiten bei Abrechnungen und Gelder seien verschwunden. Bis auf Holger Eckert habe er vom Vorstand keine Hilfe bekommen, sondern sei auf Ablehnung gestoßen.

Außerdem ist laut Vetter die Insolvenzanmeldung wochenlang verzögert worden.

Seine Arbeit habe eher darin bestanden, Angriffe aus den eigenen Reihen abzuwehren. Trotzdem habe er versucht, einen Investor zu finden, der den FC Eintracht Bamberg über einige Jahre hinweg unterstützt.

Jetzt müsse man die Insolvenz als Chance begreifen, so Vetter weiter.


Medieninformation von Jan Vetter:

Die hohen Anforderungen des DFB an Regionalligisten, enorme Kosten für den Spielbetrieb und viele
weitere Punkte lassen sich sicherlich für die Insolvenz des 1. FC Eintracht Bamberg anführen. Ein
Hauptgrund für die aktuelle Lage des Vereines ist aber der „menschliche Faktor“. Erfahrungsmangel
und eine gesteigerte Beratungsresistenz führten den Verein weiter in die Krise. In den letzten
Monaten hieß die Herausforderung des Managers nicht Sponsorensuche. Dies wäre hinsichtlich des
Abstiegsplatzes und der verbliebenen 9 Heimspiele nicht umsetzbar gewesen. Zumal der Verein nicht
mal über annehmbare Verkaufsunterlagen und Preislisten verfügt hatte. Vielmehr galt es, einen
Investor zu suchen, der in ausreichender Höhe nicht nur die aktuelle Saison, sondern insbesondere
auch die kommende Saison sichern sollte. 255 Unternehmen wurden kontaktiert. In Bamberg und
weit darüber hinaus. Selbst zu einem irischen Unternehmer wurden Kontakte geknüpft. Die
Ablehnung der Unternehmer in Bamberg war hoch – auch hinsichtlich der vereinsinternen Querelen.
Aufgrund der zahlreichen Problemfelder die der Verein bot, und die vom Manager in Angriff
genommene Beseitigung dieser Probleme, bestand die Arbeit des Managers eher aus ständiger
Abwehr von Angriffen aus den eigenen Reihen.

Einzig der 1. Vorsitzende, Holger Eckert, war es über all die Monate der bereit war, monetär und
sachlich Hilfestellung zu leisten und damit am Überleben des Vereines ernsthaft und nachhaltig
Interesse zeigte. Die weiteren Vorstände glänzten dagegen durch gediegene Abwesenheit und bei
finanzieller Schieflage durch klare Ablehnung.

So öffnete erst die Analyse der wirtschaftlichen Lage im vergangenen Dezember dem Schatzmeister
vollumfänglich die Augen. Zahlen, in bisher ungeahnter Höhe, hätten ihn nicht überraschen dürfen.
Unterlagen mussten daraufhin wochenlang mühselig „zusammengebettelt“ werden, um überhaupt
halbwegs betriebswirtschaftlich tätig werden zu können. So waren die ersten Wochen des aktuellen
Jahres geprägt von Überprüfung der Buchhaltung, Lizenzantrag und Schaffung einer Übersicht der
bisherigen Vorgänge.

Chaotisch zeigte sich auch die bisherige Abwicklung im Bereich Sponsoring. Die entsprechenden
Verträge mit Sponsoren waren vom zuständigen Vorstandsmitglied zum Teil so gestaltet, dass von
den Einnahmen, wegen Kostenübernahme der Werbeträger durch den Verein und den Verkauf von
nicht erbringbaren Werbeleistungen, gerade mal ein kleiner Teil überhaupt übrig geblieben war. Die
Folge: Abzüge bei den Sponsorenzahlungen, die erst durch langwierige Nachverhandlungen beseitigt
werden konnten.

Der Lizenzantrag für die aktuelle Saison, hauptsächlich vom sportlichen Leiter erstellt,
zeigte nicht nur Erfahrungsmangel. Vielmehr wurden von ihm in diesem Zusammenhang nicht
haltbare Angaben gegenüber dem DFB gemacht, die im Nachgang zu Auflagenverstößen führten.
Bis zum heutigen Tage verschwanden zudem treuhänderisch übergebene Gelder der Spieler für einen
Wäscheservice an den Teammanager.

Ein Vorstandsmitglied stellte Spendenbescheinigungen aus, die nicht im Plan berücksichtigt waren.
Entsprechende Probleme mit Jugendtrainern, denen solche Bescheinigungen versprochen wurden,
mussten langwierig und schmerzhaft ausdiskutiert werden. Unstimmigkeiten bei den
Cateringabrechnungen sind bis heute noch nicht geklärt.

Gerichtstermine wurden nicht ernst genommen. Die beiden Vorstände, welche den beruflich
verhinderten 1. Vorsitzenden vertreten sollten, ließen trotz Zusage die entsprechenden Termine
einfach platzen.

Zudem sprach man dem Manager, der stets auf solche Missstände offen hingewiesen hatte,
persönliche Drohungen aus – versendet per Mail als Vertreter einer großen
Versicherungsgesellschaft. Zuerst wollten zwei der Vorstandsmitglieder den Manager in
Teilbereichen entheben, sei er damit doch in den Arbeitsbereich des sportlichen Leiters
eingedrungen. Geschehen sollte dies bei einer Vorstandssitzung, wobei noch am gleichen Tag einer
der Vorstände im Fanforum gegen den Manager aufscheuchte, vermutlich um die Notwendigkeit der
Entmachtung zu untermauern. Nachdem dies aber nicht gelang, wurde der Manager später von den
beiden Vorstandmitgliedern als Mitarbeiter rückwirkend von Beginn an abgemeldet, wobei alle
geleisteten Zahlungen (auch an Krankenkassen) zurückgefordert werden sollten. Dies natürlich
heimlich und ohne Information an den 1. Vorsitzenden oder den Mitarbeiter selbst und wissend, dass
damit eine Familie wirtschaftlich erheblich gefährdet wird.

Der aktuellste Auflagenverstoß wurde mit über 20.000 Euro vom DFB bestraft. Diese Auflage war
dem Schatzmeister sicherlich bekannt. Jedoch wurde nicht verstanden, dies frühzeitig zu verhindern.
Die Insolvenzanmeldung wurde von Woche zu Woche verzögert. Das publizierte „Abwägen des Für
und Wieder“ war nicht notwendig, da alle relevanten Fakten den Herren frühzeitig und umfangreich
zur Verfügung gestellt wurden. Einzig der 1. Vorsitzende hatte die Problematik frühzeitig erkannt und
letztendlich den Antrag alleine unterzeichnet.

Alles in allem zeigten die handelnden Personen in vielen Bereichen, dass Team- und Kritikfähigkeit
nicht zu ihren Eigenschaften zählten. Nicht der Verein stand im Mittelpunkt der Entscheidungen,
sondern persönliche Eitelkeiten und Machtgerangel um die öffentliche Darstellung einzelner.
Die Insolvenz als Chance…. Der 1. Vorsitzende, Holger Eckert, kann seinen Wunsch vom soliden
Verein nur erfüllt wissen, wenn er über Vorstandskollegen verfügt, die wirtschaftlich verankert sind
und mit Sachverstand ihre Arbeit verrichten. Eine personelle Umgestaltung des Vereines wird
notwendig sein, um überhaupt eine Zukunft des Vereines planen zu können.

Jan Vetter
Manager
1. FC Eintracht Bamberg


------------- UNSERE TREUE, UNSERE LIEBE, UNSER VEREIN --------------

---------------------------VfB ROTENHAIN-----------------------------


------------------ Geilster Fanclub im Westerwald -------------------

--------------- natürlich die "ROTENHAIN Fanatics" ------------------
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#14

RE: Der Manager packt aus

in Die Saison 2009/2010 27.05.2010 18:54
von R F - El Presi No. 6 | 1.903 Beiträge | 2963 Punkte

Mitgliederinformation - 27.05.2010
Insolvenzeröffnungsverfahren: 1. FC Eintracht Bamberg

Sehr geehrte Mitglieder des 1. FC Eintracht Bamberg,

wie Sie vermutlich bereits erfahren haben, wurde für den Verein Insolvenzantrag gestellt. Das Insolvenzgericht Bamberg hat mich zunächst bis das endgültige Verfahren eröffnet wird zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt.
Die Bemühungen sämtlicher Beteiligter gehen in den nächsten Tagen dahin, den Sportbetrieb in allen Sparten aufrecht zu erhalten. Wir sind bemüht, uns kurzfrsitig einen Überblick über die finanzielle Planung der nächsten Monate zu verschaffen. Wichtig wird es dabei sein, auch die Sponsoren einzubinden.

Mit den wichtigen Partnern des Vereins, den Sponsoren und aber auch der Stadt Bamberg stehen in den nächsten Tagen Gespräche an. Die Stadt hat bereits siganlisiert, dass sie den Verein soweit möglich unterstützen wird.


Auch der Betrieb der Fußballmannschaft soll für den Ablauf der Saison sichergestellt werden; die Mannschaft hat mir bereits erklärt in jedem Fall weiterspielen zu wollen.


Ich gehe davon aus, dass das Verfahren zum 30. Juni eröffnet wird. In den nächsten Tagen wird an der Reorganisation und Restrukturierung des Vereins gearbeitet, die Planungen für die kommenden Saison werden erstellt. Wenn ein tragfähiges Fortführungskonzept erarbeitet werden kann ist beabsichtigt, einen Insolvenzplan vorzulegen; das Insolvenzverfahren kann, wenn der Insolvenzplan von den Gläubigern akzeptiert wird, noch im Jahr 2010 beendet werden. Der Verein hat dann die Chance unbelastet von Verbindlichkeiten aus der Vergangenheit einen Neustart zu beginnen.


Ob dies gelingt, wird im Wesentlichen von dem weiteren Engagement der Mitglieder und ehrenamtlichen Helfer und der Sponsoren abhängen. Sobald sich die Zukunftsperspektiven und die Konzepte konkretisieren, werde ich anregen, dass eine Mitgliederversammlung durchgeführt wird. Bis dahin werden wir Sie durch Informationen auf der Homepage und durch die Abteilungsleiter informieren.





Mit freundlichen Grüßen
Schultze & Braun
Rechtsanwaltsgesellschaft für Insolvenzverwaltung mbH

Volker Böhm
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Insolvenzrecht als vorl. Insolvenzverwalter


------------- UNSERE TREUE, UNSERE LIEBE, UNSER VEREIN --------------

---------------------------VfB ROTENHAIN-----------------------------


------------------ Geilster Fanclub im Westerwald -------------------

--------------- natürlich die "ROTENHAIN Fanatics" ------------------
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#15

RE: Der Manager packt aus

in Die Saison 2009/2010 28.05.2010 15:38
von R F - El Presi No. 6 | 1.903 Beiträge | 2963 Punkte

Freitag, 28. Mai 2010 07:25
Hallo Bayernliga
Hoffnung für die Violetten


Die Pläne des insolventen 1. FC Eintracht Bamberg in der kommenden Saison in der Fußball Bayernliga zu spielen nehmen Formen an.

Engagierte Vereinsmitglieder wollen in der kommenden Woche über das Projekt Bayernliga und den Erhalt der Jugendabteilungen sprechen. Auch der vorläufige Insolvenzverwalter des zeigte sich zuversichtlich.

Radio Bamberg


------------- UNSERE TREUE, UNSERE LIEBE, UNSER VEREIN --------------

---------------------------VfB ROTENHAIN-----------------------------


------------------ Geilster Fanclub im Westerwald -------------------

--------------- natürlich die "ROTENHAIN Fanatics" ------------------
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.



Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: helenwu007
Forum Statistiken
Das Forum hat 761 Themen und 4725 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Besucht uns auch bei



Userfarben : Gruppe 1, Gruppe 2, Gruppe 3, Gruppe 4, Gruppe 5, Gruppe 6, Gruppe 7, Gruppe 8, Gruppe 9, Gruppe 10, Gruppe 11, Gruppe 12, Gruppe 13,