Willkommen beim Forum des amtierenden D1-Meister VfB Rotenhain-Bellingen!
Forum Übersicht - FC Eintracht Bamberg 2010 » Neues vom FC Eintracht Bamberg 2010
Willkommen im Forum des amtierenden Meisters der Kreisliga D1! VfB Rotenhain-Bellingen
X
#1

Neues vom FC Eintracht Bamberg 2010

in FC Eintracht Bamberg 2010 10.07.2010 19:17
von R F - El Presi No. 6 | 1.903 Beiträge | 2963 Punkte

Jetzt ist erst einmal Bescheidenheit angesagt

Neubeginn: Der FC Eintracht Bamberg 2010 will den Mitgliedern des gescheiterten 1. FC Eintracht Bamberg eine neue Heimat sein. Mathias Zeck führt als Vorsitzender das Projekt Rettung.
Tradition soll nicht verloren gehen, eine Zukunft scheint es jedoch nur in einem neuen Verein zu geben. Der 1. FC Eintracht Bamberg harrt seiner Abwicklung, mit der Gründungsversammlung haben am Montag rund 40 Mitglieder des FC Eintracht Bamberg 2010 einen Meilenstein gesetzt im Bemühen, zu retten, was zu retten ist. Indes stapeln sich in der Geschäftsstelle im Volkspark die Mahnungen, adressiert an den gescheiterten Fusionsverein, von dessen Verantwortlichen sich niemand mehr blicken lässt.
Würde wie Bürde des neuen Hoffnungsträgers beim FC Eintracht Bamberg 2010 ruhen auf Mathias Zeck (42), gerade Vater gewordener Sportchef des Funkhauses Nürnberg. Die Bamberger Sportwelt kennt Zeck als Club-Kommentatoren für Radio Bamberg, als ehemaligen Zweiten Vorsitzenden des SC 08 Bamberg in der Fußball-Bayernliga und als Manager der Breitengüßbacher TSV-Basketballer in der II. Liga. Zum Stellvertretenden Vorsitzenden gewählt worden ist Markus Steger von den Keglern, nach Zeck "das wichtige Bindeglied zu den anderen Abteilungen des Vereins". Den Posten des Schatzmeisters bekleidet Karl Kraus, Schriftführer ist Wolfgang Schauer. Beide waren schon viele Jahre Funktionäre vor der Zeit, als es hieß: "Regionalliga um jeden Preis!" Der FT unterhielt sich mit dem neuen Vorsitzenden.Nach der Pleite des 1. FC Eintracht Bamberg hat sich der FC Eintracht Bamberg 2010 gegründet, um den Mitgliedern aller Abteilungen eine Zukunft zu ermöglichen. Was hat sich in den letzten Tagen getan?Mathias Zeck: Wir hatten am Montag die Gründungsversammlung an der Breitenau, bei der knapp 40 Mitglieder anwesend waren. Dabei haben wir uns eine neue Satzung gegeben und die Grundlagen geschaffen für eine hoffentlich bessere Zukunft. Im September wird eine weitere Versammlung einen neuen Vorstand für die nächsten zwei Jahre wählen. Ich hoffe, dass bis dahin möglichst viele bisherige Mitglieder zum neuen Verein kommen und den Neubeginn ebenfalls unterstützen. Mir ist klar, dass es für meine Kollegen im Vorstand, die schon früher Verantwortung trugen, nicht leicht war und ist, zumindest bis September mitzuarbeiten. Dafür bin ich dankbar. Überhaupt danken wir allen, die sich in diesen schweren Zeiten engagieren, egal ob als Jugendtrainer oder in jeglicher anderen Funktion.
In den letzten Monaten scheint viel Porzellan zerschlagen worden zu sein, das Vertrauen in den pleitegegangenen Verein schien zerrüttet. Wie sehen Sie die Situation?
Zur Vergangenheit kann ich nichts sagen, da war ich nicht involviert. Wir wollen eine bessere Zukunft, und dies müssen wir mit Taten auch erst beweisen. Es herrscht durchaus Enttäuschung vor, vor allem auch bei unserer langjährigen Hauptsponsorin, Frau Fuchs. Jedoch ist sie zu Gesprächen bereit und ich hoffe, wir können sie - wie auch viele andere mögliche Gönner - von unserem Neubeginn überzeugen.Wie können die Zeiten wieder besser werden?
Indem wir es schaffen, finanziell solide und bescheiden zu bleiben. Da gilt die alte Wahrheit: nicht mehr Geld ausgeben als man hat. Dies wird durch den Verwaltungsbeirat in Zukunft streng überwacht. An dessen Spitze wird mit Heribert Trunk ein absoluter Wirtschaftsfachmann stehen. Und dass er Vertrauen in den neuen Verein zeigt, ist ein ganz deutliches Ausrufezeichen, dass neue Zeiten angebrochen sind, denn so ein Mann wird seinen Namen nicht für ein neuerliches Abenteuer zur Verfügung stellen. Ich hoffe, dass wir so manche zugeschlagene Tür wieder öffnen können.
Der Fußball hat für den Ruin des 1. FC 01 gesorgt, wie ist der Nachfolgeverein hier aufgestellt?
Zuerst, wie bereits herausgestellt, muss die finanzielle Basis geschaffen sein. Da ist es wichtig, dass wir - wenn auch in der kommenden Saison unter altem Namen - in der Bayernliga um Punkte spielen können, und nicht, wie zunächst befürchtet, außer Konkurrenz. Mit Ex-Profi Markus Grasser haben wir einen sehr engagierten und kompetenten sportlichen Leiter gefunden. Mit Christoph Starke ist der langjährige Trainer wieder an Bord. Sein neuerliches Engagement ist ihm nach seinem unfreiwilligen Abschied Ende letzten Jahres hoch anzurechnen. Auch ist mit Adolf Leicht ein langjähriger Förderer der Jugendarbeit wieder dabei. Das ist ein Beweis, dass es uns nicht um kurzfristigen sportlichen Erfolg in der Bayernliga geht, sondern darum, die hervorragende Nachwuchsarbeit fortzuführen und sie als Basis für eine bessere Zukunft in den Mittelpunkt zu stellen.

Quelle: http://www.infranken.de/nc/nachrichten/l...sagt-59589.html


------------- UNSERE TREUE, UNSERE LIEBE, UNSER VEREIN --------------

---------------------------VfB ROTENHAIN-----------------------------


------------------ Geilster Fanclub im Westerwald -------------------

--------------- natürlich die "ROTENHAIN Fanatics" ------------------
nach oben springen

#2

RE: Neues vom FC Eintracht Bamberg 2010

in FC Eintracht Bamberg 2010 16.07.2010 21:05
von R F - El Presi No. 6 | 1.903 Beiträge | 2963 Punkte

Bamberg schaut in die Flutlicht-Röhren

Sportförderung: Seit Mitte der Woche liegen die Flutlichtmasten auf dem Volksparkgelände. Demnächst soll die Anlage montiert werden. Doch die Frage ist, wer etwas von dieser Investition hat. Die Regionalligakicker sind pleite. Und für große Konzerte oder andere Großveranstaltungen ist das Stadion laut Wolfgang Heyder nicht geeignet.Die Masten der Flutlichtanlage für das Volksparkstadion liegen in Bamberg-Ost auf Halde. 1,2 Millionen kostet die Großinvestition. Doch seit der Insolvenz des FC Eintracht braucht die Anlage kaum jemand wirklich.
Sie sind noch gar nicht aufgebaut und lösen schon einen Fluchtreflex aus: "Neben die Flutlichter stell ich mich net hin." Niemand von den städtischen Mitarbeitern im Stadion wollte sich gestern vor den liegenden Masten der neuen Flutlichtanlage fotografieren lassen, obwohl ihre Ankunft unter anderen Umständen vielleicht sogar gefeiert worden wäre. Die langen Stangen, von denen die größten einen Durchmesser von ca. anderthalb Metern haben, haben vor wenigen Tagen ihren künftigen Einsatzort im Volksparkstadion erreicht. Schon bald sollen die 34 Meter Stahltürme an den vier Eckpunkten der Wettkampfbahn errichtet werden.
Die technischen Daten der 1,2 Millionen Euro teueren streng nach Regionalligaauflagen ausgelegten Anlage sind beeindruckend. Wenn künftig der Hausmeister auf den Knopf drückt und die Anlage hochfährt, dann hat er die Macht, die Nacht zum Tag zu machen. Aus 60 2000-Watt-Strahlern schießt so viel Licht auf die Rasenflächen, dass man dort vermutlich das Gras wachsen sieht.Einen Makel hat das Prestigeprojekt aber doch: Es gibt seit der Insolvenz des 1. FC-Eintracht nicht allzu viele Gelegenheiten, bei denen in der kommenden Saison so viel Licht an dieser Stelle benötigt wird.
Die Sportler der Leichtathletikgemeinschaft (LG), die seit Jahren im Winter ihre Trainingsläufe im Stadionrund abhalten, brauchen jedenfalls keine 120 000 Watt. "Wir sind in den Jahren vor der Renovierung mit zwei Strahlern ausgekommen, die am Dach der alten Tribüne hingen. Und wenn das neue Flutlicht da ist, werden wir es gewiss nicht anschalten. Wir brauchen Licht, aber es muss nicht glockenhell sein", sagt Carlo Schramm von der LG.Werden die Bamberger das neue Flutlicht wenigstens bei Länderspielen der Jugendnationalmannschaft oder der Frauen-Fußball-WM anschauen dürfen, wie CSU-Vorsitzender Helmut Müller und Bürgermeister Werner Hipelius (CSU) neulich Hoffnung machten? Oder werden Superstars im Volksparkstadion auftreten, für die die Jako-Arena zu klein ist? "Keine Chance", sagt einer, der es wissen müsste. Wolfgang Heyder. Der Chef des Bamberger Veranstaltungsservice, erinnert sich an den Versuch, Joe Cocker und Pink ins Bamberger Volksparkstadion zu holen. "Das scheiterte an den Kapazitäten und den Fluchtwegen. Wir hätten mindestens 10000 Besucher gebraucht. Doch mehr als 5000 sind aus Sicherheitsgründen nicht erlaubt. Das Stadion ist so, wie es jetzt da steht, für Massenveranstaltungen einfach nicht geeignet."Unter diesen Voraussetzungen schätzt Heyder auch die Chancen als gering ein, attraktive Fußballländerspiele nach Bamberg zu holen, wenn umliegende Stadien wie zum Beispiel in Bayreuth oder Weismain viel größere Kapazitäten bieten. An dieser grundlegenden Situation habe sich seit der Begegnung des FC Eintracht gegen den FC Bayern am 17. Januar 2009 wenig geändert, ein Spiel, das bekanntlich im letzten Moment nach Weismain verlegt wurde. "Und soll man solche Top-Veranstaltungen nachts anbieten, nur damit das Flutlicht genutzt wird", gibt Heyder zu bedenken.Eine offizielle Einweihung der Flutlichtmasten gibt es laut Mitteilung der Pressestelle nicht. Erstmals angeschaltet soll die Anlage am 8. Oktober 2010 werden, wenn in der Dunkelheit der Nachfolgeverein des FC Eintracht in der Bayernliga gegen die Bayreuther antritt. Das seltene Ereignis sollte man sich nicht entgehen lassen. http://www.infranken.de/nc/nachrichten/l...hren-60076.html
Foto: MW

Angefügte Bilder:
8fbc9219eb.jpg

------------- UNSERE TREUE, UNSERE LIEBE, UNSER VEREIN --------------

---------------------------VfB ROTENHAIN-----------------------------


------------------ Geilster Fanclub im Westerwald -------------------

--------------- natürlich die "ROTENHAIN Fanatics" ------------------
nach oben springen

#3

RE: Neues vom FC Eintracht Bamberg 2010

in FC Eintracht Bamberg 2010 18.07.2010 17:53
von R F - Paparazzi No. 3 | 985 Beiträge | 1071 Punkte

Nicht zu fassen!





++++++++++ DIE AUFSTEIGER 03 ++++++++++

++++++++++ FANATICS FOREVER ++++++++++

THE WOLFPACK - PUBLIC ENEMY NO. 1


nach oben springen

#4

RE: Neues vom FC Eintracht Bamberg 2010

in FC Eintracht Bamberg 2010 18.07.2010 21:54
von R F - El Presi No. 6 | 1.903 Beiträge | 2963 Punkte

Klar, dass ein Wolfgang Heyder so redet. Schließlich gilt es ja, die Jako-Arena zu vermarkten. Ein Konkurrenzort für die Veranstaltungen ist ja da nicht so gut!!


------------- UNSERE TREUE, UNSERE LIEBE, UNSER VEREIN --------------

---------------------------VfB ROTENHAIN-----------------------------


------------------ Geilster Fanclub im Westerwald -------------------

--------------- natürlich die "ROTENHAIN Fanatics" ------------------
nach oben springen

#5

RE: Neues vom FC Eintracht Bamberg 2010

in FC Eintracht Bamberg 2010 19.07.2010 21:01
von R F - El Presi No. 6 | 1.903 Beiträge | 2963 Punkte

Schritt für Schritt.
FC Eintracht Bamberg 2010 bastelt an Zukunft
Die neue Vorstandscrew des Nachfolgevereins hat sich jetzt mit Sportbürgermeister Werner Hipelius zu Gesprächen getroffen. Schließlich muss auch geklärt werden, unter welchen Bedingungen der Verein die städtischen Spielstätten nutzen kann.Konkrete Ergebnisse wollte Oberbürgermeister Andreas Starke im Radio Bamberg Interview nicht nennen – nur so viel: es lasse sich alles gut an:„Die Stadt ist natürlich froh, wenn sich etwas bewegt und dass man die Krise nun versucht zu bewältigen. Ich wünsche dem Verein alles Gute, denn da hängt ja nicht nur die Fußballabteilung dran. Neben der Jugendarbeit geht es auch zahllose Einzelabteilungen, wo Sportarten betrieben werden, die dem Breitensport unserer Stadt zu Gute kommen.“Einzelheiten zum neuen „Eintracht“ Konzept will der Vorstand des Vereins heute (19.7.) bekanntgeben. http://www.radio-bamberg.de/default.aspx...showNews=776063


------------- UNSERE TREUE, UNSERE LIEBE, UNSER VEREIN --------------

---------------------------VfB ROTENHAIN-----------------------------


------------------ Geilster Fanclub im Westerwald -------------------

--------------- natürlich die "ROTENHAIN Fanatics" ------------------
nach oben springen

#6

RE: Neues vom FC Eintracht Bamberg 2010

in FC Eintracht Bamberg 2010 20.07.2010 14:56
von R F - Paparazzi No. 3 | 985 Beiträge | 1071 Punkte

Neuigkeiten bitte sofort hier posten Presi danke!!!





++++++++++ DIE AUFSTEIGER 03 ++++++++++

++++++++++ FANATICS FOREVER ++++++++++

THE WOLFPACK - PUBLIC ENEMY NO. 1


nach oben springen

#7

RE: Neues vom FC Eintracht Bamberg 2010

in FC Eintracht Bamberg 2010 25.09.2010 21:25
von R F - El Presi No. 6 | 1.903 Beiträge | 2963 Punkte

Endlich wieder mehr Zeit zum Trainieren
von Marco Heumann

Mittwoch – Samstag – Mittwoch – Samstag – Mittwoch – Samstag – die letzten Wochen waren für die Spieler des FC Eintracht Bamberg alles andere als einfach. Nachhol- und Pokalspiele zehrten an den Kräften, zumal Verletzungen, Urlauber und Sperren den Kader immer wieder dezimierten. Am Samstag in der Heimpartie gegen den TSV Rain/Lech steht für den Bayernligisten der vorerst letzte Akt der englischen Wochen an. Für anpfiff ein Grund bei Trainer Christoph Starke nachzufragen, wie er die vielen Begegnungen erlebt hat. Der Coach des FC Eintracht über…

… die Begegnung gegen den FC Ismaning am letzten Mittwoch

Christoph Starke: „Bernd Eigner und ich waren sehr zufrieden. Wir haben gegen eine der stärksten Mannschaften in der Bayernliga zweimal einen Rückstand aufgeholt und am Ende verdient einen Zähler geholt. Und das, obwohl wir personell aus dem letzten Loch gepfiffen haben. Die Jungs haben mit unheimlich viel Herz gespielt.“

… die Jugendspieler aus der Bank

Christoph Starke: „Wir hatten gar keine anderen Alternativen mehr. Allerdings hätten wir die Jungs gar nicht einsetzen können, weil sie noch zum jüngeren Jahrgang der U 19 gehören. Personell war es am letzten Mittwoch also richtig eng.“

… das Remis beim TSV Buchbach

Christoph Starke: „Ein ärgerliches Resultat. Wir haben nach der Pause einfach nicht mehr gut gespielt. Da hat mich die Mannschaft enttäuscht. Aber die Wiedergutmachung gegen Ismaning ist gelungen. Wenn wir diese Leistung auch weiter bringen, dann ist mir nicht bange.“

… das Heimspiel gegen den TSV Rain/Lech

Christoph Starke: „Das wird zum Abschluss der englischen Wochen noch mal ne richtig schwere Aufgabe. Wir wollen noch einmal alle Kräfte bündeln und einen Dreier holen. Der wäre wichtig, um sich erst einmal im oberen Mittelfeld zu etablieren. Die nächsten Wochen werden dann zeigen, wohin die Reise geht.“

… die personellen Alternativen für den Samstag

Christoph Starke: „Die Lage entspannt sich, ist aber noch nicht wirklich entspannt. Christoph Kaiser, der am Mittwoch beruflich verhindert war, ist wieder da. Johannes Wolfschmitt ist aus dem Urlaub zurück und auch Sven Wieczorek steht wieder zur Verfügung. Wir haben also wieder die eine oder andere Alternative. Allerdings gibt es weiterhin eine Engstelle in der Abwehr, wo wir den schulisch verhinderten Michael Ludwig und den gesperrten Johannes Bechmann ersetzen müssen.“

… das Ende der englischen Wochen

Christoph Starke: „Gott sei Dank haben wir nächste Woche zumindest einmal bis zum Derby gegen Erlangen am Freitag frei. Das Programm, das wir zuletzt absolvieren mussten, war schon Wahnsinn. Wochenlang immer wieder Spiele unter der Woche – es ist einfach enorm, was Amateurspielern alles abverlangt wird. Aber ich denke, dass wir es ganz ordentlich auf die Reihe gebracht haben. Jetzt freue ich mich jedoch auf die kommenden Wochen, in denen man endlich wieder richtig gezielt trainieren kann. Durch den Mittwoch-Samstag-Rhythmus konnte man in den Einheiten zuletzt eigentlich nur regenerieren. Wir haben schon einige Themen, die wir noch angehen möchten und müssen. Jetzt haben wir endlich die Zeit.“

Quelle: anpfiff.info


------------- UNSERE TREUE, UNSERE LIEBE, UNSER VEREIN --------------

---------------------------VfB ROTENHAIN-----------------------------


------------------ Geilster Fanclub im Westerwald -------------------

--------------- natürlich die "ROTENHAIN Fanatics" ------------------
nach oben springen

#8

RE: Neues vom FC Eintracht Bamberg 2010

in FC Eintracht Bamberg 2010 28.11.2010 00:51
von R F - El Presi No. 6 | 1.903 Beiträge | 2963 Punkte

Bambergs Identitätsproblem
Bayernliga-Startplatz, obwohl der aktuelle Vereinsname bereits aus dem Register gelöscht wurde


Für Irritationen hat bei den Bayernligisten die Namensgebung des Regionalliga-Absteigers 1. FC Eintracht Bamberg gesorgt. Denn der Verein unter diesem Namen, mit dem die Bamberger in dieser Saison in der Bayernliga spielen, ist bereits aus dem Vereinsregister gelöscht worden. Der Nachfolgeverein heißt FC Eintracht Bamberg 2010, unter dem in der nächsten Saison weitergespielt werden soll. Bei der Jahreshauptversammlung haben die Mitglieder nun diese Woche beschlossen, dass das Spielrecht auf den neuen Klub übertragen werden soll. Dazu muss der Klub einen Antrag beim Präsidium des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) stellen, das darüber zu befinden hat.

Im Jahr 2006 ist der 1. FC Eintracht Bamberg durch Fusion der beiden Klubs 1. FC 01 Bamberg und TSV Eintracht Bamberg entstanden. 2008 stiegen die Bamberger in die Regionalliga Süd auf, was intern nicht ohne Kritik geschah. Die alte Führungs-Mannschaft des Verein zog sich weitestgehend zurück, neue Macher übernahmen das Ruder. Es folgte genau das, was die alte Führungscrew prophezeit hatte. Auch weil man seine Heimspiele in der ersten Spielzeit in Weismain austragen musste und weil die finanziellen Voraussetzungen für Liga vier fehlten, geriet der Verein alsbald in finanzielle Schieflage. So musste im Mai 2010 der Gang zum Amtsgericht angetreten werden. Dort wurde Antrag auf vorläufige Insolvenz gestellt, das mangels Masse aber nicht eröffnet werden konnte.

Sportlich stieg der Verein im Sommer 2010 in die Bayernliga ab. Als Folge der Finanzprobleme wurde der 1. FC Eintracht Bamberg aufgelöst. Gleichzeitig ist der FC Eintracht Bamberg 2010 mit dem ersten Vorsitzenden Matthias Zeck neu gegründet worden, in den unter anderem die Abteilungen Kegeln und Basketball übergetreten sind. Ein wichtiger Punkt war aber noch offen und zwar die Übertragung des Spielrechts auf den neuen Verein. Zwar ist der 1. FC Eintracht Bamberg schon aus dem Vereinsregister gelöscht worden, aber juristisch besteht er noch bis Mitte nächsten Jahres weiter. Das ist so im BGB unter Vereinsrecht definiert und nennt sich "Schutzzeit". Bei der Jahreshauptversammlung in dieser Woche stimmten die Mitglieder mit deutlicher Mehrheit dafür den Antrag auf Übertragung des Spielrechtes beim BFV-Präsidium zu stellen.

Schiller: "Ich war immer gegen die Totenliga Regionalliga."

Dieter Schiller, früher Abteilungsleiter beim 1. FC 01 Bamberg, der dem Projekt Regionalliga immer negativ gegenüberstand, ist jetzt sportlicher Berater und kümmert sich um die technischen Abwicklungen im neuen Klub. Schiller ist praktisch wieder zurückgekehrt und hilft dem neuen Klub wieder auf die Füße zu kommen: "Ich war immer gegen die Totenliga Regionalliga. Mit Weiden und Ulm haben ja in dieser Saison schon wieder zwei Klubs Antrag auf vorläufige Insolvenz gestellt. Dabei wird es nicht bleiben", sagt Schiller, der anfügt: "Für unseren Verein war das eine Nummer zu groß, das habe ich immer gesagt und dazu stehe ich nach wie vor."

Das Präsidium des BFV wird nun über den Bamberger Antrag zu entscheiden haben, damit der Nachfolgeverein FC Eintracht Bamberg 2010 in der Saison 2011/12 weiter in der Bayernliga spielen kann. Sportlich läuft es für die Domstädter bestens, Platz fünf war nicht unbedingt zu erwarten gewesen. Einen Lizenzantrag für die Regionalliga Süd wird man in Bamberg aber mit Sicherheit nicht stellen. denn die negativen Erfahrungen sind noch allzu frisch. "Oben in der Bayernliga mitzuspielen reicht uns voll und ganz", sagt Dieter Schiller, der mithelfen will die Oberfranken in der Bayernliga wieder heimisch werden zu lassen.

Quelle: fupa.de


------------- UNSERE TREUE, UNSERE LIEBE, UNSER VEREIN --------------

---------------------------VfB ROTENHAIN-----------------------------


------------------ Geilster Fanclub im Westerwald -------------------

--------------- natürlich die "ROTENHAIN Fanatics" ------------------
zuletzt bearbeitet 28.11.2010 00:51 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
das Derby FC Eintracht Bamberg - Schnüdel 05
Erstellt im Forum Meisterschafts-Ticker von R F - El Presi No. 6
0 04.04.2011 20:31goto
von R F - El Presi No. 6 • Zugriffe: 1010
Transfertätigkeiten in der Winterpause (FC Eintracht Bamberg)
Erstellt im Forum Die Saison 2010/2011 von R F - El Presi No. 6
0 18.12.2010 20:23goto
von R F - El Presi No. 6 • Zugriffe: 298
FC Eintracht Bamberg - FC Ingolstadt II
Erstellt im Forum Die Saison 2010/2011 von R F - El Presi No. 6
2 09.11.2010 23:27goto
von R F - El Presi No. 6 • Zugriffe: 418
TSV Rosenheim - FC Eintracht Bamberg
Erstellt im Forum Die Saison 2010/2011 von R F - El Presi No. 6
0 22.10.2010 21:43goto
von R F - El Presi No. 6 • Zugriffe: 364
FC Eintracht Bamberg - Spvgg Bayreuth
Erstellt im Forum Die Saison 2010/2011 von R F - El Presi No. 6
0 07.10.2010 22:47goto
von R F - El Presi No. 6 • Zugriffe: 393
FC Eintracht Bamberg - FC Ismaning
Erstellt im Forum Die Saison 2010/2011 von R F - El Presi No. 6
0 24.09.2010 06:12goto
von R F - El Presi No. 6 • Zugriffe: 442
TSV Buchbach - FC Eintracht Bamberg
Erstellt im Forum Die Saison 2010/2011 von R F - El Presi No. 6
1 18.09.2010 22:30goto
von R F - El Presi No. 6 • Zugriffe: 772
FC Eintracht Bamberg - TUS Regensburg 2:0
Erstellt im Forum Die Saison 2010/2011 von R F - El Presi No. 6
0 29.07.2010 18:33goto
von R F - El Presi No. 6 • Zugriffe: 566
Alles rund um den 1. FC Eintracht Bamberg
Erstellt im Forum Die Saison 2009/2010 von R F - El Presi No. 6
38 20.05.2010 20:45goto
von R F - El Presi No. 6 • Zugriffe: 1200

Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: helenwu007
Forum Statistiken
Das Forum hat 761 Themen und 4725 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Besucht uns auch bei



Userfarben : Gruppe 1, Gruppe 2, Gruppe 3, Gruppe 4, Gruppe 5, Gruppe 6, Gruppe 7, Gruppe 8, Gruppe 9, Gruppe 10, Gruppe 11, Gruppe 12, Gruppe 13,